Search Site

Höhensicherung

In der Industrie liegen Abstürze bei den Hauptursachen für Verletzungen und tödliche Unfälle an zweiter Stelle. Bei Tätigkeiten an höhergelegenen Arbeitsplätzen jedoch können die Auswirkungen sehr schwerwiegend sein. Etwa einer von 7 Unfällen mit tödlichem Ausgang resultiert aus einem Absturz. Wir stellen Ihre persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz zusammen.

Flexibel ersetzt die Anschlagschlinge fehlende Anschlagpunkte zur Befestigung der Verbindungsmittel Ihrer persöhnlichen Schutzausrüstung. Geschnürt um ein tragfähiges Bauteil ( Stahlträger / Gerüst etc.) bietet die Anschlagschlinge einen sicheren Anschlagpunkt.

Auffanggurte bieten dem Arbeiter größtmögliche Bewegungsfreiheit und sollten leicht anzupassen und anzulegen sein.

Der Band-Falldämpfer besteht aus einem verwebten textilen Material. Beim Auffangen eines Sturzes wird die Verwebung – ähnlich wie ein Klettverschluss – aufgerissen. Dadurch verlängert sich der Band-Falldämpfer um bis zu 1,75 m.

Halteseile dienen zur Arbeitsplatzpositionierung, bei Höhenarbeiten an Leitern, Stahlkonstruktionen, Bäumen, Masten, Gerüsten etc. Dies schafft Sicherheit und erleichtert die Arbeit. Der Anwender hat bei der Benutzung von Halteseilen die Hände frei und kann mit beiden Händen arbeiten anstatt sich festzuhalten.

Ein Höhensicherungsgerät ist ein Auffanggerät mit selbsttätiger Blockiereinrichtung und einer integrierten Falldämpfung. Es gehört zur Persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz und muß überall dort eingesetzt werden, wo Arbeiten unter Absturzgefahr durchgeführt werden.

Verbindungsmittel verbinden den Auffanggurt mit einer Anschlageinrichtung. Die maximale Länge des Verbindungsmittels ist abhängig vom Auffangsystem. Als Verbindungsmittel dienen textile Seile, textile Bänder oder Drahtseile.